Literatur Tipps

Großer Meister kleiner Formen wird gefeiert

Lexikon | SF | aus FALTER 13/16 vom 30.03.2016

Zuletzt veröffentlichte Antonio Fian mit "Das Polykrates-Syndrom" einen Roman. Das ist aber eine Ausnahme im Werk des in Wien lebenden Kärntners, der dieser Tage seinen 60. Geburtstag feiert. Sonst bevorzugt er nämlich die kurze Form. Das Format, in dem er vorrangig arbeitet, ist das des Dramoletts. Als Schüler von Karl Kraus, Samuel Beckett und nicht zuletzt seines vor einigen Jahren verstorbenen Landsmanns Werner Kofler hat Fian es in dieser kurzen Form zu großer Meisterschaft gebracht. Gerade ist im Literaturverlag Droschl unter dem Titel "Schwimmunterricht" seine jüngste Sammlung von ursprünglich im Standard publizierten Dramoletten erschienen. Weil es vom Datum passt, wird die Buchpräsentation mit der Geburtstagsfeier zusammengelegt. Klaus Nüchtern hält eine kleine Rede auf Antonio Fian, danach wird angestoßen.

Café Prückel, Mi 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige