Landrand Ruralismus

Spezialangebote für Vegetarier

Immer wieder bestellt Gerlinde Pölsler Fleischloses - und kriegt Diverses

Landleben | aus FALTER 13/16 vom 30.03.2016

Ah, da ist sie ja, die Veggie-Abteilung. "Fleischloses und Gesundes" verspricht die Speisekarte. Es gibt: "Endivien-Erdäpfel-Salat mit Knoblauch, Sprossen und gebackenen Hühnerfiletstreifen." Oder: "Erdäpfelstrudel mit gebratenem Speck und Vogerlsalat."

Vor diese Wahl gestellt sah sich Kollege Benedikt Narodoslawsky in einem oststeirischen Wirtshaus. Jaja, vegetarisch essen auf dem Land - zur Verteidigung der Provinz sei gesagt: Auch in einem bekannten Grazer Restaurant kommen als vegetarisch angekündigte Erdäpfeltascherln voller Schinkenfuzzerln daher.

In einem obersteirischen Gasthaus wiederum hatte sich seit der Reservierung der Vegetarier offenbar leichte Panik bei der Belegschaft breitgemacht. Die Wirtin kommt an den Tisch und fragt: "Ja, und was wollts da?" Dabei hat sie sich eh schon was ausgedacht. Hatte es bei der Erstabklärung noch geheißen: Nein, Gorgonzolasauce geht nur zu Steak, so hat das Haus inzwischen umdisponiert: Gorgonzolasauce geht jetzt auch zu Gemüse.

Nun ist nur noch eines schwierig. "Wie ist denn das bei euch?", fragt die Wirtin: "Dürfts ihr auf den Salat Öl auch keins?"


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige