Hero der Woche

Alois Dürlinger Der Dechant aus Salzburg setzt ein christliches Protestzeichen

Politik | aus FALTER 13/16 vom 30.03.2016

Auch in der katholischen Kirche gibt es Engerln und Teuferln. Da sind etwa die übelgelaunten Bischöfe, die behaupten, Homosexualität sei eine Krankheit, und gegen den Islam wettern. Die Teuferln.

Und da sind die Nächstenliebenden, die das Miteinander leben und das Verbindende suchen. Die ihre Stimme erheben, wenn es die Zeit erfordert. Engerln wie etwa der Flüchtlingssprecher der Erzdiözese Salzburg Alois Dürlinger, der die Pfarren in St. Veit und Goldegg als Dechant betreut.

Zu Ostern ließ er Kerzen mit Stacheldraht umwickeln, um ein christliches Zeichen gegen die strenge Flüchtlingspolitik der Bundesregierung zu setzen. Seinen Plan, am Karfreitag mit Kirchengeläut gegen "die Festung Europa" zu demonstrieren, musste er nach Drohbotschaften aus der Gemeinde absagen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige