Panama Papers: Eine Steueroase wird transparent

Politik | aus FALTER 14/16 vom 06.04.2016

Eine panamesische Anwaltskanzlei errichtete 214.000 Briefkastenfirmen in Steueroasen für Staatschefs, Banker, Oligarchen, Gangster und Unternehmer aus aller Welt. Dann kam der Kanzlei eine Kopie der Kunden- Datenbank abhanden. 400 Journalisten haben sie ausgewertet -mit dabei der Falter und der ORF

DAS TEAM

FALTER

Florian Klenk

Chefredakteur des Falter

Josef Redl

Wirtschaftsredakteur des Falter

ORF

Ulla Kramar-Schmid

Leiterin des ORF-Investigativ-Teams

Jakob Weichenberger

ORF-Datenjournalist

Kaspar Fink

"ZiB"-Wirtschaftsredakteur

Stefan Daubrawa

"ZiB 2"-Redakteur

Günter Hack

Projektleiter ORF Online

INHALT

Wie funktioniert die Offshore-Industrie? Wer profitiert? Und wie kann man sie bekämpfen?

Der Überblick

Was das 2,6 Terrabyte große Daten-Leak über die Welt der Steueroasen erzählt Seite 12

Internationale Fälle

Putin, Syrien und Island: ein Überblick über die größten internationalen Fälle Seite 14

Raiffeisen

Wie die Wiener Bank die Deals des ukrainischen Präsidenten abwickelt Seite 17

Rachat Alijew

Ein Botschafter aus Wien und seine Offshore-Firmen Seite 19

Österreich/Ungarn

Ein Wiener Investor und seine Deals mit einem hohen ungarischen Banker Seite 21

Hypo Vorarlberg

Die Spuren einer ganz besonderen Yacht führen ins Ländle Seite 22

Die Aufdecker

Wer sind die Journalisten, die den Datenschatz gehoben haben? Ein Interview Seite 26

Essay

Monatelang steckte Günter Hack seinen Kopf in die Daten eines Offshore-Konzerns. Hier erzählt er, was er dabei über Big Data lernte Seite 29

Interview

Ein Staatsanwalt über die mühsame Suche in Steueroasen Seite 31


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige