Meldungen

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 14/16 vom 06.04.2016

Dieter Haspel 1943-2016

Dieter Haspel war ein ständiger Theatererneuerer. 1968 gründete er nach dem Vorbild der Pariser Cafés-Théâtres das Cafétheater, gemeinsam mit Hilde Berger und Götz Fritsch. In der damaligen verstaubten Wiener Theaterszene hatte Haspel von Anfang an Erfolg, er inszenierte mit Vorliebe Stücke von Bertolt Brecht oder dramatisierte Émile Zolas Roman "Germinal". Die Gruppe, die sich bald in "Ensembletheater" umbenannte, wechselte immer wieder ihre Spielstätten, bis sie 1981 an der heutigen Adresse des Werk X Eldorado am Petersplatz bleiben konnte. 2009 übergab Haspel das Theater an Harald Posch und Ali Abdullah. Haspel formulierte in seiner Bühnenkunst immer auch einen sozialkritischen Anspruch, der Solidarität und Mut zur Veränderung der Gesellschaft einforderte. Haspel starb mit 72 Jahren nach langer Krankheit.

Gianmaria Testa 1958-2016

Vor nicht einmal 20 Jahren feierte Gianmaria Testa, der italienische Troubadour aus dem Piemont, seinen Durchbruch als Cantautore


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige