Was Sie nicht versäumen sollten

Events in Österreich

Lexikon | aus FALTER 15/16 vom 13.04.2016

Doppelter Genuss

Das Internationale Kulturenfestival Literatur & Wein hat dieses Jahr das Motto "Welt.All.Tag" und begrüßt entsprechend Gäste wie Viktor Jerofejew und Miljenko Jergović (Do 20.00, Literaturhaus Niederösterreich, Krems). Kathrin Röggla und der Aktivist Martin Balluch sprechen über zivilen Ungehorsam (Sa 10.30). Am Wochenende wird der Brunnensaal des Stifts Göttweig zur Kulisse für Lesungen und musikalische Darbietungen, den Samstag begleitet Ernst Molden, den Sonntag Harri Stojka - jeweils mit Band -, während zu jeder Lesung ein Wein verkostet werden kann. Erstmals gibt es für Lyrik eine eigene Bühne (Sa 13.30, Salzstadl, Krems).

Literaturhaus NÖ, Stift Göttweig, Salzstadl, Do bis So, literaturundwein.at

Wienerlied und Windmühle

Das Wienerlied erfreut sich in den letzten Jahren in erweiterten Kreisen an Beliebtheit, das Kollegium Kalksburg geht seit zwei Jahrzehnten auf seine Art und Weise an die Tradition heran. Die Jazzer Heinz Ditsch, Paul Skrepek und Vincenz Wizlsperger "interpretieren gebenedeites Liedgut im Geiste Heinz Conrads'". Als wäre ein Gastspiel nicht Anlass genug, vorbeizuschauen, weist das Trio auf eine Sehenswürdigkeit hin: Die Retzer Windmühle in Niederösterreich ist eine der beiden letzten betriebsfähigen Windmühlen Österreichs.

Althof Retz, Retz, Fr 19.30,

Bestes Autorenkino

Mit sechs (!) Eröffnungsfilmen zeigt das Crossing Europe bereits die große Bandbreite seines Programms, darunter ist Tobias Lindholms Spielfilm "Krigen" ("A War") mit dem Hauptdarsteller Pilou Asbæk als Familienvater und Kommandant im Einsatz in Afghanistan. Asbæk könnte man aus der dänischen Serie "Borgen" kennen, "Krigen" war bei den Oscars in der Kategorie "best foreign film" nominiert. Crossing-Europe-Intendantin Christine Dollhofer wählte erneut von politischem oder sozialem Engagement getragene Debüts und zweite Kinofilme aus. Dokus und Spielfilme laufen im Wettbewerb, Arbeitswelten und "European communities" also Dorfkommunen sind die Themen eigener Programmsparten. In der Nachtsicht regieren Grusel und Trash, wie sich das für unterhaltende Horror-und fantastische Filme gehört.

Diverse Orte, Linz, ab Mi, bis 25.4., crossingeurope.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige