Klassik Tipp

Bartóks Sonate für zwei Klaviere und Schlagzeug

Lexikon | HR | aus FALTER 15/16 vom 13.04.2016

Die "Adam-Sisters" Doris (Klavier) und Karin Adam (Violine) bieten gemeinsam mit einem Cellisten Klaviertrios von Dmitri Schostakowitsch und Felix Mendelssohn Bartholdy; im zweiten Teil des Konzerts kommt Barbara Moser als zweite Pianistin dazu, um eine vierhändige Fassung von "Der Zauberlehrling" von Paul Dukas aufzuführen, dann kommt eines von Béla Bartóks besten Werken: Bei der 1937 vom Schweizer Mäzen Paul Sacher bestellten Sonate für zwei Klaviere und Schlagzeug bilden zwei Schlagzeuger einen "rhythmischen Kontrapunkt", greifen aber auch in melodischer Hinsicht in das polyphone Geschehen ein, besitzen sie doch in den Pauken, gestimmten Trommeln und im Xylophon ausgesprochene Melodieninstrumente.

Musikverein, Do 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige