Empfohlen Fasthuber legt nahe

Eine Frau, die lieber unorthodox lebt

Lexikon | aus FALTER 15/16 vom 13.04.2016

In der chassidischen Satmar-Gemeinde in Williamsburg, New York, herrschen die wahrscheinlich strengsten Regeln einer ultraorthodoxen jüdischen Gruppe weltweit. Die Satmarer sehen im Holocaust eine von Gott verhängte Strafe. Die Gemeinde zählt heute rund 120.000 Mitglieder, denen sie ein Netz an Sicherheit gewährt - ohne jegliche Freiheit. In ihrem autobiografischen Roman "Unorthodox" erzählt Deborah Feldman, die heute mit ihrem Kind in Berlin lebt, wie sie aufgewachsen ist. Durch den Abend führt der Verleger und Übersetzer Christian Ruzicska.

Hauptbücherei, Mo 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige