Film Neu im Kino

Genetisch geprüft: das "Future Baby"

MO | Lexikon | aus FALTER 16/16 vom 20.04.2016

Ursprünglich war es der Fortpflanzungsmedizin darum zu tun, kinderlos gebliebenen Paaren zu ihrem Glück zu verhelfen. Mittlerweile gilt die In-vitro-Fertilisation als boomende Branche. Bereits heute sollen weltweit über vier Millionen Kinder unter dem Mikroskop gezeugt worden sein und den technischen Möglichkeiten hin zum genetisch geprüften Kind scheinen fast keine Schranken gesetzt. Maria Arlamovskys Kinodokumentation "Future Baby", produziert von der Firma Nikolaus Geyrhalters, versteht sich als Beitrag zu einer kaum geführten Debatte. Die Regisseurin hat rund um den Globus recherchiert und Gespräche mit Forschern, Eizellenspenderinnen, Ärzten, Leihmüttern, Bioethikerinnen sowie werdenden Eltern über persönliche wie auch gesellschaftliche Implikationen geführt -und über das Bombengeschäft mit der Fortpflanzungsmedizin.

Bereits in den Kinos


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige