Seinesgleichen geschieht Der Kommentar des Herausgebers

Der Bundespräsident ist nicht der oberste Wurstel. Es scheint nur so


VON ARMIN THURNHER
Falter & Meinung | aus FALTER 16/16 vom 20.04.2016

h, die Republik im Frühling! Österreich wählt den Bundespräsidenten. Es könnte auch eine Bundespräsidentin sein. Im ersten Wahlgang wird es zu keiner endgültigen Entscheidung kommen, erst im zweiten wird sich so etwas wie eine Erinnerung an die Realität der Zweiten Republik abzeichnen. Nämlich an jene Spätphase, die man den hasenfüßigen Abwehrkampf nennen könnte. Der Kandidat der Kronen Zeitung und der FPÖ, Norbert Hxfer, wie ihn seine Partei auf Plakaten nennt, wird dann gegen eine zweite Person zu einer Minderheitenfeststellung antreten und uns zur Erkenntnis verhelfen, wie weit das rechtsextreme Lager des Landes bereits über 30 Prozent angewachsen ist.

Hasenfüßiger Abwehrkampf: Delegitimiert durch die ewige große Koalition, sind die beiden Regierungsparteien schon lange nicht mehr imstande, eine Politik zu formulieren, die irgendwelchen Gruppen in unserer Gesellschaft das Gefühl gegeben hätte, hier würden ihre Interessen artikuliert.

Jene Medien, die sich aufführen,

  1161 Wörter       6 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige