Literatur Tipps

Märchenhafte Geschichten zwischen Ost und West

Lexikon | SF | aus FALTER 16/16 vom 20.04.2016

Aufgewachsen in der Sowjetunion, zog es Nellja Veremej (Jg. 1963) nach ihrem Studium in den frühen 1990ern nach Berlin, wo sie als Russischlehrerin, Übersetzerin und Journalistin arbeitete. Bis sie sich mit ihren auf Deutsch geschriebenen literarischen Texten an die Öffentlichkeit wandte, ließ sie sich viel Zeit. 2010 trat sie hierzulande beim Literaturwettbewerb Wartholz auf und gewann prompt sowohl den Newcomerals auch den Publikumspreis. 2013 erschien bei Jung und Jung ihr Debütroman mit dem schönen Titel "Berlin liegt im Osten". In ihrem neuen Roman "Nach dem Sturm" erzählt Veremej im Duktus einer Märchenerzählerin von einer kleinen Stadt zwischen den Kulturen. Die Lesung wird moderiert von Angelika Reitzer.

Alte Schmiede, Mi 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige