Literatur Tipps

Julian Passauer und die Sehnsucht nach dem Süden

Lexikon | SF | aus FALTER 17/16 vom 27.04.2016

Im Dachgeschoß von Schloss Schönbrunn wächst Julian Passauer als Sohn des stellvertretenden Direktors des Naturhistorischen Museums auf. Die lebenslange Sehnsucht seines Vaters nach dem Süden ("Wenig im Leben vermochte ihn trauriger zu stimmen als der Ausgang des Ersten Weltkriegs im Jahre 1918, denn damals hatte Österreich die Zypressen verloren") setzt sich in Julian fort. Auf einer ausgedehnten Schiffsreise umrundet er Afrika, beginnt danach ein Studium, bricht es wieder ab und wird schließlich professioneller Pokerspieler. Erst am Gardasee scheint er zur Ruhe zu kommen. Doch es zieht ihn weiter - in den Süden. André Heller hat einen Roman geschrieben, dessen kurze Inhaltsangabe schon einmal absolut nach Heller klingt. Er stellt "Das Buch vom Süden" im Gespräch mit Ulrich Weinzierl vor, Peter Matić liest aus dem Buch.

Burgtheater, Mo 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige