Zitiert

Falter in den Medien

Falter & Meinung | aus FALTER 18/16 vom 04.05.2016

Die Presserat-Rüge für das Falter-Cover erregt. Die Emma-Herausgeberin Alice Schwarzer verteidigte die Zeichnung. Die Illustratorin Bianca Tschaikner bringe die Geschehnisse "ohne Sexualisierung und in einem kühlen Schwarz-Weiß-Stil auf den Punkt", schreibt sie. Hans Rauscher schrieb im Standard, er halte diese "Verurteilung für falsch". Der Chef des Presserats Alexander Warzilek sagte den Vorarlberger Nachrichten: "Der Senat muss nicht immer richtig liegen." Der M-Media-Journalist Simon Inou befand: "Traurig, wie diese Zeitung unter Florian Klenk sich degradiert hat." Seine Kollegin Clara Akinyosoye sieht keine Pauschalverunglimpfung und den Ehrenkodex nicht verletzt.

Die Chefredakteure des Falter waren zuletzt in drei deutschen Zeitungen zu lesen. Armin Thurnher gab der Süddeutschen Zeitung ein Interview und erklärte im Spiegel den Erfolg der FPÖ. Florian Klenk analysierte in der Zeit die Bundespräsidentenwahl. Thurnher wurde auch in "Kulturzeit" auf 3sat, im Hessischen, Bayerischen und Schweizer Rundfunk befragt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige