Empfohlen Fasthuber legt nahe

Literarischer Abgesang auf Österreich

Lexikon | aus FALTER 18/16 vom 04.05.2016

In der Reihe "Grundbücher der österreichischen Literatur" werden in der Alten Schmiede regelmäßig Werke vorgestellt, die zum Kanon der heimischen Literatur gehören sollten. Oft sind es Bücher, die ursprünglich übersehen oder unterschätzt wurden. Der Roman "Fasching" von Gerhard Fritsch (1924-1969) passt da perfekt hinein. 1967 erschienen, war er ein komplexer, böser Abgesang auf das alles andere als entnazifierte Nachkriegsösterreich - und ein Flop bei Publikum und Kritik. Roland Koberg liest daraus und kommentiert, Klaus Amann referiert. Moderation: Klaus Kastberger.

Alte Schmiede, Mo 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige