Pop Tipps

Starke Präsenz bei großer Zurückhaltung

GS | Lexikon | aus FALTER 18/16 vom 04.05.2016

Eigentlich sollte 2014 ein Jahr des Aufbruchs für Laura Gibson werden: Die US-Songwriterin mit der Kindlichkeit und Stärke einenden Stimme und dem Hang zu dezentkunstvoller Americana-Patina übersiedelte von Portland nach New York City. Empire Builder hieß der Zug, den sie für ihren Umzug nahm, und genau so hat sie auch ihr neues Album genannt, das aber nicht nur vom Aufbruch, sondern auch von einer mittleren Katastrophe geprägt ist: Durch eine Gasexplosion in ihrem Wohnhaus wurde kurz nach dem Umzug Gibsons gesamter persönlicher Besitz vernichtet. Doch die zehn Lieder -mal reduziert angelegt, mal mit Streichern ausgestattet, mal still-balladesk, mal selbstvergessen tänzelnd, mal mit Vorwärtsorientierung - sind durchaus positiv gestimmt; einmal mehr überzeugt Gibson durch starke Präsenz bei großer Zurückhaltung.

Haus der Musik, Fr 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige