Nachgetragen Journal mehr oder weniger bedeutender urbaner Begebenheiten

Chancenreich: Wo Flüchtlinge ihre neuen Arbeitgeber treffen

Politik | NINA HORACZEK | aus FALTER 18/16 vom 04.05.2016

Am Anfang haben Leo Widrich und Stephanie Cox nur gehört, unter einem Jahr gehe das nie. Das war im Februar. Die beiden zeigten, dass es doch geht, und stellten in Windeseile eine Messe auf die Beine.

"Chancen:reich" nennt sich ihre "1. Berufsmesse für geflüchtete Menschen in Österreich", die am 29. Juni im Museumsquartier stattfinden wird. "Wir kommen beide aus dem Unternehmensbereich und haben uns überlegt, welchen Beitrag wir zur Integration der geflüchteten Menschen leisten können", sagt Stephanie Cox. Weil Bildung und Arbeit zentral für eine erfolgreiche Integration sind, organisierten die beiden Mittzwanziger diese Berufsmesse. Hier treffen Unternehmer auf Flüchtlinge, es gibt Workshops zu Arbeitsrecht, Bewerbungen und Unternehmensgründung und auch eine Bühne, auf der Menschen, die schon früher nach Österreich geflüchtet sind und es in den Arbeitsmarkt geschafft haben, ihre Tipps weitergeben.

Zahlreiche Unternehmen, etwa die Erste Bank, die Post, der Rewe-Konzern oder Ströck, sind schon dabei, auch das AMS und die Wirtschaftsagentur Wien. "Wir freuen uns aber, wenn sich noch weitere Unternehmen bei uns melden", sagt Cox.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige