Ohne Amerika wird das leider nichts

Nur eine internationale Koalition der Willigen kann Transparenz bei Offshore-Geschäften umsetzen

Falter & Meinung | KOMMENTAR: JOSEF REDL | aus FALTER 18/16 vom 04.05.2016

Vor ziemlich genau zehn Jahren meldete sich ein Informant beim deutschen Bundesnachrichtendienst. Er habe umfangreiches Datenmaterial der Liechtensteiner LGT Bank kopiert. Damit würden sich zahlreiche Fälle von Steuerhinterziehung beweisen lassen. Der Informant verlangte -und erhielt - mehrere Millionen Euro von den deutschen Behörden. Es gibt edlere Motive. Allerdings war die Wirkung enorm. Von Deutschland ausgehend wurden in zahlreichen Ländern Ermittlungen gegen hunderte mutmaßliche Steuerhinterzieher eingeleitet, die große Stücke auf die steuerlichen Vorteile und die Diskretion des Fürstentums gehalten hatten. Der Druck war so groß, dass Liechtenstein -und auch die Schweiz -Steuerabkommen mit mehreren Ländern unterzeichnete. Die Einnahmen waren zwar nicht so groß wie erhofft, dennoch lukrierte allein Österreich mehr als eine Milliarde Euro. Einnahmen, die es sonst schlicht nicht gegeben hätte.

Auch die Veröffentlichung der Panama Papers, interner Daten der Wirtschaftskanzlei


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige