Klassik Tipp

Die Klavierquartette von Brahms in Starbesetzung

HR | Lexikon | aus FALTER 20/16 vom 18.05.2016

Kammermusik-Enthusiasten können diese Besetzung kaum fassen: Christian Tetzlaff (Violine), Tabea Zimmermann (Viola), Clemens Hagen (Violoncello) und am Klavier Leif Ove Andsnes werden Johannes Brahms' drei Klavierquartette an einem Abend aufführen: Nr. 1 g-Moll op. 25, Nr. 2 A-Dur op. 26, Nr. 3 c-Moll op. 60. Alle drei sind eigentlich in der Frühzeit des Komponisten und lange vor dessen Übersiedlung nach Wien entstanden, wobei das leidenschaftliche c-Moll-Quartett, Ausdruck seiner heimlichen Liebe zu Clara Schumann, von Brahms nach gründlicher Umarbeitung erst 20 Jahre später veröffentlicht wurde. Die Stimmung des ersten Satzes beschrieb er so: "Nun stellen Sie sich einen Menschen vor, der sich eben totschießen will."

Konzerthaus, Do 19.30

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 04/19

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige