Das Glück ist ein Vogerl - wachsames Erleben diese Woche

TIPPS: MARIA MOTTER | Lexikon | aus FALTER 20/16 vom 18.05.2016

Die österreichische Uraufführung von Elfriede Jelineks Stück "Die Schutzbefohlenen" fand im Wiener Burgtheater statt. Jetzt tragen Schutzbefohlene, die ihre Geburtsländer Syrien, Irak und Afghanistan verlassen mussten, das Stück im Grazer Orpheum vor (Di 19.30)."Wir sind gekommen, doch wir sind gar nicht da", wird am Ende vom Chor der Geflüchteten zu hören sein. Nach dem Stück gibt es ein Publikumsgespräch mit den Schauspielerinnen und Schauspielern.

Warum wir anders handeln, als wir denken, das wird der deutsche Philosoph Richard David Precht bei den ersten "Glück-Tagen Kufstein" erklären (Do 19.30, Passionsspielhaus Erl). Moral, so Precht, könne nur dann in ein System kommen, wenn der Einzelne Verantwortung übernehme. In Kufstein folgen bis Sonntag Vorträge zu Glück, nach den Gedankenimpulsen zieht es manche ins Freie: Die Naturheilpraktikerin Astrid Süßmuth führt durch das Kaisertal (glueck-tage.com).

Ob Kräuterwanderung oder Schlauchbootfahrt in der Au: Viel zu entdecken gibt es noch bis Sonntag bei der "Woche der Artenvielfalt", an der sich Institutionen in ganz Österreich beteiligen (naturschutzbund.at/liste-wda. html). Wer weiß etwa, dass bestimmte Haustierarten vom Aussterben bedroht sind, wie die Walliser Schwarzhalsziege? Letztere ist wunderbar anzuschauen: Ihre vordere Körperhälfte trägt schwarzes Haar, die hintere weißes -tatsächlich! "Ein Mittagessen für Einhörner!" finden Kinder zwischen sechs und zehn Jahren bei einer Führung im Botanischen Garten der Universität Salzburg (So 10.30), und die Donauauen laden zur morgendlichen Kanutour durch den Nationalpark (So 6.30, nur mit Anmeldung!).


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige