Fleisch-Kunst

Das Duo Brian Patton und Peter Zinter bringt die besten Burger an den Donaukanal

GERICHTSBERICHT: NINA KALTENBRUNNER | Stadtleben | aus FALTER 20/16 vom 18.05.2016

Burger-Obsession: Für den irischen Gastronomen Brian Patton kommt ein wirklich guter Burger einem Kunstwerk gleich, die geschichteten Wunder aus Patty und Bun sind von jeher seine Leidenschaft. Genauso wie Pop-ups. Es war also nicht wenig verwunderlich, dass das erste Pop-up-Lokal des Charlie-P's-und The-Brickmakers-Betreibers, "It's All About The Meat Baby" am Donaukanal, ein riesengroßer Erfolg wurde - schließlich drehte es sich dort ausschließlich um den perfekten Burger. Die Gäste liebten es, und der Andrang war enorm.

Daraufhin folgten die nicht weniger erfolgreichen Sommer-Pop-ups Big Smoke und Slow Tacos - Gerichte, Geschichten, Geschmäcker und Traditionen in den Herkunftsländern akribisch recherchiert und authentischer zu Tisch gebracht, als es in Wien jemals wer gesehen hat. Und im vierten Popup-Jahr? Das große Comeback der Burger. Die Nachfrage unter den Gästen war groß, und die Obsession ebenfalls. Aber da aufgewärmte Burger halt nicht so gut schmecken, ist in dieser

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige