Wien, wo es isst Kulinarischer Grätzel-Rundgang

Oskar-Werner-Platz - stille Gassen in Mahü

Stadtleben | LOKALAUGENSCHEIN: FLORIAN HOLZER | aus FALTER 20/16 vom 18.05.2016

Klar, wenn auf der einen Seite die Mariahilfer Straße bebt und auf der anderen die Gumpendorfer vibriert, dann bleibt es in der Mitte eher ruhig. Konkret in der Liniengasse, der Schmalzhof-und Mittelgasse samt ihren zahlreichen Querverbindungen -aber dennoch erstaunlich, wie wenig hier los ist.

Gut, immerhin ist da das Shalimar, das es gefühltermaßen immer schon gibt (nämlich seit 1973, das Gefühl stimmt also) und das sich nicht nur durch seinen lustigen Garten vom herkömmlichen indischen Restaurant abhebt, sondern auch durch die Spezialisierung auf die so genannte Balti-Küche, eine Küche aus der Kaschmir-Region, die sich nicht zuletzt durch Verwendung einer gusseisernen flachen Pfanne namens Karahi oder Kadai und frischer Kräuter auszeichnet.

Paella machen lernen

Ein paar Häuser weiter siedelte sich vor ein paar Jahren der "Aromenforscher" Michael Diewald mit seiner Confiserie Blühendes Konfekt an. Diewald sucht auf Wiesen und in Wäldern wild wachsende Blüten und Wildkräuter,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige