Seinesgleichen geschieht Der Kommentar des Herausgebers

Europas erster grüner Präsident. Jetzt noch der New Deal, dann sans waach!


VON ARMIN THURNHER

Falter & Meinung | aus FALTER 21/16 vom 25.05.2016

L asst uns an dieser Stelle kurz Werner Faymanns gedenken. Mit seinem Rücktritt machte er den Weg frei für die Wahl Alexander Van der Bellens, des ersten grünen Präsidenten eines Mitgliedslandes in der Europäischen Union. Die Aufregung des Westens war berechtigt: Österreich gab wieder einmal die Versuchsstation des Weltuntergangs. Aber die Ausweitung der Putinzone nach Westen unterblieb.

Auch wenn es nur 30.000 Stimmen waren, die dazu ausreichten, war Van der Bellen doch ein unwahrscheinlicher Aufholwahlkampf gelungen. Der Wahlkampf war unpolitisch, scheinbar unpolitisch. Typisch österreichisch: Alle wussten, worum es ging, niemand mochte es offen aussprechen. Wald und Wiese wurden plakatiert, wenngleich in äußerst ansprechender Form. Selbst der Hund durfte dezent ins Bild schauen, aber Politik hatte draußen zu bleiben, außer in Form historischer Anspielungen.

Der rechte Kandidat hatte kleine Verschiebungen zu bieten. Deckte man sie auf, reagierte er mit großer Empörung. Ihm

  1041 Wörter       5 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige