Nachrichten aus dem Inneren

Die Redaktion erklärt sich selbst

Falter & Meinung | BENEDIKT NARODOSLAWSKY | aus FALTER 21/16 vom 25.05.2016

Es sind die letzten Minuten vor dem Gong. Barbara Prem vom Marketing lässt sich noch einmal von ITler Vedran Sormaz die Daten durchgeben. Norbert Hofer liegt vorn, aber VdB holt auf, sagt Sormaz, Blick aufs Smartphone. Prem muss jetzt zur Straßenbahn, nur noch eine Anstandsfrage: "Wenn's der Richtige wird - darf man dann losschreien in der Bim?", fragt Prem. Die Internetverbindung gerät in Schockstarre. ITler Armin Schreger läuft in den Serverraum. Alles in Ordnung? Ja, das grüne Licht leuchtet. Internet sollte da sein. Ist halt überlastet, weil alle gerade Nachrichten schauen, sagt Schreger.

Stefanie Panzenböck steckt den Kopf durch den Türspalt. "Wissts ihr schon was?" Nina Brnada, leicht nervös: "Woher sollen wir etwas wissen?" Panzenböck: "Weil ihr die Politikjournalisten seid!"

Der Livestream startet. ORF-Moderator Tarek Leitner redet zu lang. Er sagt, man wisse noch nichts. Es folgt: "Der Löwe" von Peter Weissflog. "Wollen die uns verarschen?", schreit Brnada. Barbara Tóth analysiert: "Der ORF wird diesmal Traumquoten haben für seine 'Weißblauen Geschichten'."

Panzenböck kommt wieder herein: "Geht bei euch irgendein Stream?" Matt hias Dusini setzt sich hin und reibt sich die müden Augen. Lukas Matzinger, einer von der coolen Sorte, sagt: "Über 20.000 liegt VdB vorn. Das ist gegessen."

Die offizielle Verkündung folgt wenig später. Der nächste Präsident heißt Alexander Van der Bellen. Und irgendwo in Wien schreit sich eine Frau in der Bim ihre Seele aus dem Leib.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige