Musiktheater Kritik

Banküberfall der Kinder des Staubsaugervertreters

Lexikon | HR | aus FALTER 21/16 vom 25.05.2016

Der Papa ist kein Besenbinder, sondern verhökert Staubsauger, wenn er gerade nicht etwas stiehlt. Auch ein Wachmann, mit dem die Mama etwas hat, will beim Ausrauben der Tresore einer Bank mitnaschen und spielt Hänsel und Gretel eine Hexe vor, die sich durch unterirdische Gänge auch dorthin aufgemacht haben. Die "Waldlichtung" auf dem Weg ist ein Modegeschäft, wo ein anderer Ganove als Sandmännchen dazwischen die Halberwachsenen (Viktorija Bakan und Jake Arditti) mit halluzinogenen Drogen betäubt. Reich beladen mit Goldbarren, kommen am Ende alle davon, nicht ohne den Hexenpolizisten noch aus dem größten Tresor-Backofen wieder herauszulassen. Nicht unamüsant, aber funktionieren tut das trotz gut gespielter Kammerorchesterfassung nicht wirklich.

Kammeroper, Di 19.00 (bis 11.6.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige