Meldungen

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 22/16 vom 01.06.2016

Jürgen Wilke (1928-2016)

Der Schauspieler, Intendant und Regisseur Jürgen Wilke ist tot. Er wurde in Berlin geboren und begann seine Karriere am Stadttheater Oldenburg. Er wechselte wenige Jahre später ans Düsseldorfer Schauspielhaus, als Gustav Gründgens die Intendanz innehatte, spielte an den Münchener Kammerspielen sowie am Theater in der Josefstadt. 1956 debütierte er am Burgtheater. Ab den 1960er-Jahren arbeitete er vor allem als Intendant unterschiedlicher Sommerfestspiele: Über 25 Jahre leitete er die Stockerauer Festspiele (1971-1997), 15 Jahre die Perchtoldsdorfer Sommerspiele (1981-1996) und über 30 Jahre den Laxenburger Kultursommer (1980-2011). Wilke war mit der früheren US-Botschafterin Helene von Damm verheiratet. Er starb an den Folgen eines schweren Sturzes.

Stararchitektin für Angewandte

Die japanische Pritzker-Preisträgerin Kazuyo Sejima übernimmt für fünf Jahre eine ordentliche Professur an der Wiener Universität für angewandte Kunst, nachdem sie bereits


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige