Phettbergs Predigtdienst

Es rast ein Geist durch Europa

Kolumnen | Hermes Phettberg | aus FALTER 22/16 vom 01.06.2016

Alexander Van der Bellen wurde am Montag, 23.5.2016 um 16.44 Uhr zum nächsten Bundespräsidenten Österreichs verkündet! "Mein" Sir ist jetzt so gehupft, dass ich fürchten musste: Der Fußboden bricht z'samm! Gott sei Dank gehört Österreich keinesfalls zu den rechten Staaten der EU. Wie Van der Bellen, der nie und nimmer "Hautevolee" gewesen ist oder war, hatte ich nie "kein Pferd" gehabt. Und Ing. Norbert Hofer hat auch mein Herz als schwer Verunfallter mit seinem aberwitzigen Romänchen "Ein neuer Weg für unsere Heimat!" berührt und war mir eigentlich als Gelähmter mit seinem Stock, wo er ausschaut wie damals Alfons Gorbach mit dessen Stock, liebwert, aber andererseits leb ich in dieser von SPÖ und ÖVP regierten Republik Österreich allerfeinst, habe einen sehr guten Sachwalter und beste Heimhilfe! De facto hab ich pro Monat ca. 400 Euro Taschengeld für Menüs, Brot, Obst und Gemüse, Fahrtendienst, fallweise Taxi usw. sowie immer sonntags eine Topfengolatsche oder sowas vom Hafner zur Verfügung. Ich kann mir einfach nicht erklären, wieso so viele freiheitliche Followys sind?? Die einzige Idee, die mir einfällt, ist, dringendst Ideen und Konzepte für Arbeitsplätze in Österreich und Europa zu schaffen! Im Moment rast ein Geist durch Europa, wer zuerst Arbeitsplatzideen entwickelt, bekommt die Herzen der Leute. Landen wir wieder bei einem Dr. Johann Schober??

Am Freitag, dem 8. Juli wird mich mein Sir in die Bundesversammlung im Parlamentsgebäude hinführen. Diese Idee entstand, als mich heute der Sir zur monatlichen Livediskussion "Klartext", moderiert von Klaus Webhofer, ins Funkhaus hinbrachte. Der seit zehn Tagen neue Bundeskanzler Christian Kern diskutierte mit seinem Vizekanzler Reinhold Mitterlehner, wie sehr sich die beiden sehnen, nun aber endgültig und absolut voranzumachen, bevor die Freiheitlichen Österreich zu dem machen können, wovor "wir" uns "alle" fürchten.

Die Diskussion zwischen Kern und Mitterlehner war voller Wohlgemut zueinander. Es war jedoch ein Perlenvor-die-Säue-Streuen, denn ich kann nur mehr beten, dass alle guten Ideen sorgfältig aufgepickt werden. Damals als Kind hab ich mir es so vorgestellt, dass die Allergescheitesten in die Regierung kommen.

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige