Nachgesehen Ein Schauplatz, an dem kleine oder große Politik stattfindet

Nach dem Brand: Altenfelden baut ein neues Flüchtlingshaus

Simon Seher | Politik | aus FALTER 23/16 vom 08.06.2016

Der Bürgermeister, Klaus Gattringer (ÖVP), versteht nicht, wie das passieren konnte: "Als in Deutschland die ersten Asylheime brannten, dachte ich, das ist ganz weit weg von uns." Jetzt also auch hier in Altenfelden. Vergangene Woche legten unbekannte Täter Feuer in einem noch unbewohnten Flüchtlingshaus in Oberösterreich. 48 Menschen hätten hier einziehen sollen, jetzt ist das Holzhaus komplett abgebrannt.

Im Ort gab es in den letzten Monaten kein anderes Thema als die Flüchtlinge. Auf der einen Seite standen die Stammtischdiskutanten, die sich nicht ernst genommen fühlten. Auf der anderen waren Menschen, die Fahrräder und Kleidung für Flüchtlinge spendeten. Nach dem Brandanschlag möchte das Rote Kreuz das Flüchtlingshaus so rasch wie möglich wieder aufbauen. Ende August werden 48 Flüchtlinge nach Altenfelden ziehen. Bürgermeister Gattringer unterstützt den Wiederaufbau. Als christlich-sozialer Politiker sei das seine Pflicht, sagt er.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige