Die Glosse vom Falter

Punkterl

Falter & Meinung | aus FALTER 23/16 vom 08.06.2016

Wie groß Boxer Muhammad Ali tatsächlich war, zeigt sich darin, dass er einst selbst in die Niederungen der Kärntner Landespolitik hinunterragte. Der freiheitliche Ex-Landeshauptmann Gerhard Dörfler setzte der Legende schon drei Jahre vor dem Tod ein Denkmal.

Vor der Kärntner Landtagswahl 2013 fragte die Kleine Zeitung Dörfler, wie es denn möglich sei, sich mit politischen Gegnern vor Wahlen zu bekriegen und danach mit ihnen wieder friedlich zusammenzuarbeiten. Dörfler hatte darauf die einzig richtige Antwort: "Cassius Clay und Muhammad Ali haben die wildesten Boxkämpfe des Jahrhunderts geliefert und haben danach ein Bier getrunken."

Nun war Muhammad Ali, gebürtiger Cassius Clay, in seiner besten Zeit tatsächlich der Einzige, der gegen sich eine Chance gehabt hätte. Dass der überzeugte Muslim mit sich selbst auf ein Bier gegangen ist, gilt hingegen als nicht gesicherte Information. Dass Gerhard Dörfler wiederum von Dörfler Gerhard geistig regelmäßig k.o. geschlagen wird, ist anzunehmen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige