Doris Knecht Selbstversuch

Und jetzt die Generation Hörbehelf


Doris Knecht

Kolumnen, FALTER 24/16 vom 15.06.2016

Ich habe eine Idee für ein Start-up. Ein Kopfhörer-Abo für Eltern, so eine Art Kopfhörerversicherung. Die Eltern zahlen so ab dem achten oder zehnten Jahr der Kinder einen kleinen monatlichen Betrag, der ihnen, bis die Kinder ausziehen, neue Kopfhörer für die Brut garantiert, wann immer diese wieder einmal ruiniert auf den Küchentisch geworfen werden, ja, sorry, aber was kann ich dafür, dass die schon wieder hin sind?

Fotos dieser Leichen werden dann auf einer Website veröffentlicht und werden gleichzeitig automatisch an die Kopfhörerhersteller und ihre Social-Media-Seiten gesandt, hunderte, tausende, bald Millionen von Bildern nicht mehr brauchbarer Kopfhörer, in allen Farben, Auf-Ohr und In-Ear. Weil die Kopfhörerproduzenten natürlich keinerlei Interesse daran haben, endlich einen Kopfhörer zu entwickeln, der sich in Teenagerhand nicht innerhalb von zwei Wochen selbst zerstört und zu irreparablem Müll wird.

Seit Kinder Smartphones haben, sieht man keinen Jugendlichen auf

  465 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel dieser Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige