Dolm der Woche

Politik | aus FALTER 24/16 vom 15.06.2016

Wenn man denkt, es geht nicht dreckiger, kommt die Freiheitliche Partei Landstraße und belehrt einen eines Besseren. Die Blauen aus dem Dritten stellen sich nicht nur mit Schildern vor geflüchtete Kinder, jetzt hetzt ihr Obmann Werner Greber sogar gegen Tote. Gegen den NS-Überlebenden Friedrich Zawrel zum Beispiel, bestattet am Ehrenhain der NSJustizopfer. Zawrel überlebte die NS-Euthanasieklinik am Spiegelgrund. Er rutschte danach ab, war jahrelang Strafgefangener, nicht zuletzt weil ihn sein Peiniger aus Nazizeiten, Heinrich Gross, als gefährlich klassifizierte. Zawrels Vorstrafen wurden vom Bundespräsidenten getilgt. Nun wird eine Schule in Erdberg nach ihm benannt, weil er Gross überführte. Für die FPÖ und Grebner ein "Skandal". Die FPÖ Erdberg spuckt sogar NS-Opfern ins Grab.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige