Geheimnis des Fußballs: Die Welt ist alles, was der Ball ist

Fussball-EM | GLOSSE: ARMIN THURNHER | aus FALTER 24/16 vom 15.06.2016

Fußball verbindet, das ist bekannt. Zum Beispiel russische mit englischen Fans, Schädel mit Sesseln, Sponsoren mit Sendungen, Fifa-Funktionäre mit Schwarzgeldkonten, blutende Fußballerköpfe mit Turbanen. Die Verbindungskraft des Fußballs ist noch gestiegen, seit wir den Linksund den Rechtsverbinder aus unseren taktischen Konzepten gestrichen haben. Der Fußball verbindet alles, nur Völker verbindet er sicher nicht, der Fußball. Die Albaner zum Beispiel spielen heute für verschiedene Völker, vorzugsweise für die Schweizer. Aber wie Haderers Bild zeigt, verbindet der Fußball vor allem eines: die Aufmerksamkeit des Menschen mit dem Ball. Der Ball ist das Allgemeine, das unseren Blick bindet wie nichts auf der Welt. Den Ball müssen wir anschauen, lautet das Gesetz des Spiels. Dann fallen wir auf keinen Trick herein. Diese Bindung verbindet, sodass wir beinahe blind werden für die Untergriffe, die im Kampf um den Ball passieren. Pfeifen Sie darauf! So ist Fußball.

Zur Person

Gerhard Haderer, Jg. 1951, zählt zu den wichtigsten Karikaturisten im deutschsprachigen Raum. Er zeichnete unter anderem für die Zeitschriften Wiener, Titanic, Geo, die Oberösterreichischen Nachrichten, den Stern und das Profil. Gerhard Haderer wurde für seine Kunst unter anderem mit dem Deutschen Karikaturenpreis und dem Goldenen Verdienstzeichen des Landes Wien gewürdigt. Aktuell zeigt das Karikaturmuseum Krems eine Werkschau Haderers


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige