Sie wollen uns mundtot machen

Medien | AUFRUF: CORINNA MILBORN | aus FALTER 24/16 vom 15.06.2016

Ein Hasskommentar, den ein männlicher Kollege nach einem Bericht über Asylrecht bekommen hat: "Sie gehören am nächsten Baum aufgehängt und dazu auch noch wegen Landesverrat erschossen. Die Glock liegt bereit." Derselbe User schrieb auch einer Kollegin: "Du Fotze, ich hoffe deine schutzsuchenden Musels ficken dich in alle deine dreckigen Löcher, bis du verblutest. Das sind eh die einzigen, die deine ausgeleierte Fut benützen würden, du frustrierte Emanze." Beides abscheuliche Drohungen und Beleidigungen, verunsichernd und verstörend. Während der Kollege sich zu Recht sofort darüber empörte und wir darüber sprachen, welche rechtlichen Konsequenzen folgen könnten, zeigte mir die Kollegin den Screenshot erst Wochen später -nachdem ich selbst in einer Ö1-Sendung über die Flut an sexualisierten Herabwürdigungen gesprochen hatte, denen Journalistinnen und Moderatorinnen ausgesetzt sind. Über eine Stunde lang verglichen wir Postings und Nachrichten auf unseren Handys. Vergewaltigungsdrohungen,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige