Kunst Vernissagen

Im Augarten: Neue Lesarten alter Konzepte

Lexikon | NS | aus FALTER 24/16 vom 15.06.2016

Auf der letzten Documenta in Kassel zeigte der mexikanische Künstler Mario García Torres sein Projekt in Kabul, wo er ein Hotel aus den 1970ern renovierte und sich auf die Spur des Kunstbegriffs jener Epoche machte. In vielen seiner Arbeiten hat sich Torres mit Konzeptkünstlern beschäftigt, wobei er Fakt und Fiktion oft mischt. "Was ist wahr? Was fehlt? Was ist da? Was ist versprochen? Was hat sich aufgezeichnet?", lauten zentrale Fragen seiner Recherchen. Ab dieser Woche werden bei TBA21 im Augarten seine Arbeiten präsentiert. Die aktuelle Schau heißt "An Arrival Tale" und wird gleichzeitig zum ersten Abend der Performancereihe "ephemeropteræ" eröffnen, wo Torres gemeinsam mit dem Künstler Carl Michael von Hausswolff auftritt.

TBA21-Augarten, Fr 19.00, bis 20.11.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige