Jenseitig ohne Drive: "The Neon Demon"

Lexikon: Film: Kino | aus FALTER 25/16 vom 22.06.2016

Mit blutverschmiertem Hals posiert Jesse (Elle Fanning) bei der Fotosession. Sie, das sprichwörtliche Mädel vom Land, ist nach Los Angeles gekommen, um Karriere als Model zu machen, was ihr dank Visagistin Ruby (Jenna Malone) und der Agentin Jan (Christina Hendricks) auch gelingt. Freilich will Nicolas Winding Refn, der 2011 mit dem Actionknaller "Drive" bekannt wurde, mit "The Neon Demon" keine normale Erfolgsgeschichte erzählen, sondern die Modebranche auch buchstäblich als Geschäft unmenschlicher Blutsauger entlarven. Angelegt als Horrorfilm, kommt ihm dabei vor lauter Augenzwinkern - Lynch hier, De Palma und Argento da - nicht nur die eigene Inszenierung, sondern auch jede Spannung abhanden. Dumpfbackenkino. MO Ab Fr im Kino (OF im Artis, OmU im Gartenbau)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige