Zeit am Schirm

TV-Kolumne

Medien | LUKAS MATZINGER | aus FALTER 25/16 vom 22.06.2016

Viermal läuft auf ProSieben jeden Tag Mike & Molly. Das ist eine Sitcom über ein Paar, das sich bei einer Selbsthilfegruppe für Dicke kennengelernt hat, bei der Handlung, Aussage und Subtext einzig und allein darin bestehen, dass die beiden dick sind. Da sagt er in der Folge "Mike mag Kuchen":"Was macht ihr da Schönes?" Sie: "Wir sehen uns Hochzeitsfotos an. Wo hast du die Torte her?" Er: "Gefunden." Lachen. Sie: "Ist das die Hochzeitstorte aus dem Gefrierschrank?" Er: "Ich hatte bei der Hochzeit nur ein Stück." Dann zeigt sie ihm Fotos, auf denen er mehr aß. "Mike & Molly" wurde von CBS in über 30 Länder verkauft.

Das ist natürlich nicht alles, womit ProSieben im Tagesgeschäft aufwartet. Es gibt noch viel mehr, worüber sich lachen lässt. Zwischen Sonnenauf-und -untergang vollenden das Humorikum folgende US-Sitcoms: vier Folgen "Two Broke Girls", über zwei Kellnerinnen, die darüber witzeln, dass sie arm sind, acht Folgen "Two and a Half Men", also vor allem Sex, und acht Folgen "Big Bang Theory", über Wissenschaftler, an denen witzig ist, dass sie gescheit sind. Humor braucht der Mensch.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige