Sexismus

Rasen-Hase

Fussball-EM | aus FALTER 26/16 vom 29.06.2016

Ricardo Iván Rodríguez Araya - was für ein Name! Vor allem für einen Schweizer. Geschuldet ist dieser, ebenso wie der rassige Look, der heißen Kombi seiner Eltern: Vater Spanier, Mutter Chilenin.

Der 23-jährige Außendecker, der sonst in Deutschland kickt, vermag zwar nicht unbedingt mit Feingliedrigkeit und eleganter Haltung zu beeindrucken, sondern zählt eher zur Kategorie handfest und bullig. Aber auch das nicht schlecht! Weitere Assets: sein ziemlich prächtiger Haarschopf (Geheimratseckenprobleme wird dieser Mann nie haben!), volle Lippen, markante Nase und Schlafzimmeraugen. Auch unterm Trikot passt alles: nicht allzu aufgeblasen wie Cristiano Ronaldo, dafür ziert eine lange Narbe seinen flachen Bauch. Verwegen!

Von der EM hat sich Rici leider schon verabschiedet: Er versenkte den letzten Ball beim Elferschießen gegen Polen. Zu spät, die Schweizer mussten trotzdem das Feld räumen. Aber: Niemand verliert schöner.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige