Konsumrausch Das Muss-haben der Woche: die neue Frakta-Tasche von Ikea

FRAKTA: DIE EINE ODER KEINE

Stadtleben | aus FALTER 26/16 vom 29.06.2016

Was hat sie alles mitgemacht? Wir sind mit ihr umgezogen und haben ihr die schwersten Einkäufe zugemutet. Vollgefüllt mit Sandspielzeug und Strandtüchern war sie die perfekte Badetasche.

Salz, Wasser, Schokoladeneis - nichts konnte ihr etwas anhaben. Ob Blumenerde oder Caritas-Spenden -in der blauen Ikea-Tasche haben wir unser Leben nach Hause oder von dort weg getragen. Die Tragegurte waren bequem, die Plane unverwüstlich. Während andere Taschen kamen und gingen, Fraktas Nähte hielten - 20 Jahre lang.

Nun soll es eine Neue geben im Hause Ikea: Anstatt strahlend blau soll sie grau-grün sein. Die Neue ist eine Designertasche. Das dänische Unternehmen Hay - das auch mit dem Modelabel Cos schon für eine Möbelserie kooperierte - steckt hinter den Entwürfen. Neben diversen Einrichtungsstücken macht Hay jetzt auch die neue Tasche für Ikea. Doch die Schweden stellen klar: Die neue Frakta soll erst 2017 auf den Markt kommen und die alte auf keinen Fall aus dem Sortiment schmeißen. Nun gut. Wir sind gespannt. Wie die Frakta-Träger beim Feiertagseinkauf.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige