Matura vorab?

Politik | RECHERCHE: FLORIAN KLENK | aus FALTER 28/16 vom 13.07.2016

Kürzlich erreichte den Falter das E-Mail einer Wiener Schülerin. Sie sei geschockt, schreibt sie, und hätte da "ein kleines Anliegen". Es gehe um die diesjährige Mathematik-Zentralmatura. Nur fünf von 23 Schülern ihrer Klasse hätten diese im ersten Anlauf positiv bewältigt, so schwer sei sie gewesen. In ganz Österreich, so zeigen die Daten, fiel immerhin fast jeder fünfte Schüler beim ersten Antritt durch.

Ernst war auch die Lage in der Bundeshandelsakademie in der Favoritner Pernerstorfergasse (BHAK 10), schreibt die Schülerin. Die Schüler dort hatten allerdings vor der Nachprüfung, amtsdeutsch "Kompensationsprüfung" genannt, ein seltenes Glück. Ihre Direktorin konnte auf die Hilfe des Mathematikprofessors Thomas S. zählen. Der Mann kennt sich aus. Er war bis vergangenen September Mitarbeiter des Bifie, nach seiner Kündigung ebendort ist er wieder Lehrer an der BHAK 10.

Das Bifie definiert für das Unterrichtsministerium nicht nur Qualitätsstandards, es ist auch jenes


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige