Kunst Vernissagen

Gruppenschau: Wenn der Wert verloren geht

Lexikon | NS | aus FALTER 28/16 vom 13.07.2016

Vor dem Hintergrund von Hundertwassers ökologischem Engagement legt das Kunsthaus Wien einen Fokus auf Zeitgenossen, die sich mit Umweltfragen beschäftigen. Diese Woche eröffnet die Gruppenschau "Abfallwert steigend", die nach dem Wert von Arbeit -in der Kunst und in Zeiten des Neoliberalismus generell - fragt. Mit von der Partie sind die Künstlergruppe transparadiso, Dan Peterman, Folke Köberling und Martin Kaltwasser. Thematisch verwandt eröffnet auch eine Schau des 1977 in Luanda geborenen Edson Chagas, der seine durch einen enormen Wirtschaftsboom geprägte Heimatstadt ins Visier nimmt. Die Fotoserie "Found Not Taken", für die der Angolaner auf der Biennale in Venedig den Goldenen Löwen erhielt, zeigt weggeworfene Objekte im Stadtraum. Sie fungieren als Symbole für die Gesellschaft, die sie entsorgt hat.

Kunsthaus, Mi (13.7.), 19.00, bis 30.10.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige