Empfohlen Fasthuber legt nahe

Die Würze der Kürze: Texte in 180 Sekunden

Lexikon | aus FALTER 28/16 vom 13.07.2016

Ganz ehrlich: Ausufernde Lesungen können anstrengend sein. Kurze, pointierte Texte sind im Grunde besser zum Vorlesen geeignet. Das macht sich diese Woche das Erste Wiener Lesetheater im Rahmen seiner wöchentlichen Sommerlesungen zunutze. Unter dem Motto "Fluch flügge Flucht - Dreiminutenspiele" werden Kurztexte österreichischer Autoren wie Antonio Fian, Julian Schutting oder Rolf Schwendter vorgetragen, die jeweils nicht viel länger als 180 Sekunden dauern. Die Lesung findet im Garten statt, bei Schlechtwetter im Stüberl.

Weinhaus Sittl, Mo 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige