Impulstanz Tipps

Flammen der Liebe und des Krieges

Lexikon | MP | aus FALTER 28/16 vom 13.07.2016

Die Compagnie Rosas der großen belgischen Choreografin Anne Teresa De Keersmaeker zeigt am ersten Festivalwochenende ein Stück, das so romantisch daherkommt, wie der Titel klingt: "Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke". Als Vorlage dient die lyrische Erzählung von Rainer Maria Rilke, der fälschlicherweise dachte, mit dem titelgebenden Soldaten verwandt zu sein. Feuer entbrennt nicht nur in dessen Herzen und Lenden, als er mit einer Schlossdame schläft, sondern auch rundherum, denn wir sind im 17. Jahrhundert, es tobt der Krieg gegen die Türken, das Schloss ist angezündet worden. Die Feuerbilder haben Anne Teresa De Keersmaeker zu einer Choreografie für sich selbst und ihren Tanzpartner Michaël Pomero inspiriert. Ergänzt wird sie durch den Rilke-Text selbst und durch furioses Flötenspiel der griechischen Musikerin Chryssi Dimitriou.

Odeon, Fr, So, Mo 21.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige