Selbstversuch

Wascht euren Dreck gefälligst selber ab

Doris Knecht sucht ihr Handtuch

Kolumnen | aus FALTER 29/16 vom 20.07.2016

Strandurlaub mit Teenager-Horde: Sie fladern dein Duschtuch, sie lassen ihre angeschnuddelten Badehosen auf deiner Zahnbürste trocknen, sie platzen in der ersten Nacht fünf Mal in dein Zimmer, bis sie endlich schnallen, dass das Kinderzimmer ein Stockwerk höher liegt, sie verwenden deine gute koreanische Gesichtscreme mit Lichtschutzfaktor 70, um die Zwischenräume ihrer Zehen geschmeidiger zu machen. Wenn du ein ambitionierter und noch nicht so ganz teenageraffiner Koch bist und ihnen, damit Ruhe ist, sagst, na gut, wenn sie dir 30 Seeigel heraufschnorcheln, dann kochst du ein Seeigel-Sugo, so sitzt du zehn Minuten später vor einer riesigen Plastikschüssel voller zuckender Seeigel, umringt von einer Horde triefender Halbwüchsiger, die sehen wollen, wie du die jetzt aufschneidest. (Einer ist immer dabei, der will es auch selber machen. Das ist nicht zwingend der, der später Koch werden oder Medizin studieren will.)

Von einer durchschnittlichen zehnköpfigen Rotte probieren das Sugo, wenn es fertig ist, im Schnitt zwei, von denen es einer super findet und einer würgend auf den Küchenboden spuckt, die anderen sind verschwunden oder seit 20 Minuten überzeugte Vegetarier, mindestens bis zum - was gibt es heute??? - Abendessen.

Wenn sie mit Abwaschen dran sind, lassen sie das benutzte Frühstücksgeschirr der erwachsenen Mitbewohner unangetastet, weil, he, was tut denn ihr eigentlich den ganzen Tag? Wascht euer Zeug gefälligst selber ab. Sie lernen um zwei Uhr nachts, wenn sie fröhlich durch den Ort ziehen, Fremdsprachen: Stronzo! Silenzio! Stupido! Policija! Sie geben dir zu verstehen, dass du ihnen ihre hart verdienten Ferien mit deinen brutalen und menschenverachtenden Regeln versaust, wenn du sie bittest, um ein Uhr Früh in ihren Zimmern zu sein. Sie suchen die Gegend nach Internet ab und verschwinden für immer, wenn sie es gefunden haben.

Sie weigern sich, dir deine Fingernägel zu lackieren, weil, he, sie haben zu tun, nein, auch nicht für fünf Kuna, nein, für zehn auch nicht, okay, für 20. Eine zweite Lackschicht?? War nicht ausgemacht, kostet extra. Sie haben der Begeisterung der Erziehungsberechtigten, dass es auch heute wieder wunderbaren frischen Fisch direkt vom Fischer gibt, nichts hinzuzufügen, jetzt abgesehen von der Information, dass sie übrigens Taschengeld haben und Pizza essen gehen werden.

Sie essen zum Frühstück kein Nutella mehr, weil sie ab jetzt auf Zucker verzichten, und schmieren sich stattdessen einen Zentimeter dick Erdbeermarmelade aufs Weißbrot. Manche können elf Stück Kuchen essen, kein Witz. Sie finden, dass man am Strand laute Musik aus scheppernden Boxen hören muss, sonst ist es fad. Sie sind eh schon eingeschmiert, wann immer du fragst, ja, auch am Rücken, nerv nicht. Nein, sie haben keine Idee, wie der kühlende Schaum leer geworden ist. Und nein, sie wissen auch nicht, wo dein Handtuch schon wieder hingekommen ist, sie waren's nicht, keine Ahnung, echt nicht.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige