Klassik Tipps

Musikalische Märchen und Féerien aus 1001 Nacht

Lexikon | HR | aus FALTER 29/16 vom 20.07.2016

Märchen erzählen, um dem eigenen Tod zu entkommen -das ist die Geschichte der Scheherazade, die von Nikolai Rimski-Korsakow in seiner sinfonischen Suite beschrieben wurde, die auch Maurice Ravel zu seiner Ouverture de féerie "Shéhérazade" und seinen Liederzyklus für Sopransolo und Orchester inspirierte. Keine Geringere als die französische Sopranistin Patricia Petibon wird dessen betörende Dufte und Gewürze zum Leben erwecken. Das junge Orchester Les Siècles unter François-Xavier Roth wird sie dabei begleiten und zuvor die Ballettsuite "Les Orientales" aus Werken von Alexander Glasunow, Christian Sinding, Anton Arensky und Edvard Grieg in der Zusammenstellung von Sergei Diaghilev spielen. Als Prélude wird Burgschauspielerin Mavie Hörbiger im Schlosshof aus "Tausendundeiner Nacht" zur Musik von Rimski-Korsakow lesen.

Schloss Grafenegg, Sa 17.30,20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige