Kunst Tipps

Wenn der Kaiser die Puppen tanzen lässt


MD
Lexikon | aus FALTER 31/16 vom 03.08.2016

Das Kunsthistorische Museum feiert. Vor 125 Jahren, am 17. Oktober 1891, eröffnete Kaiser Franz Joseph das neue Hauptgebäude an der Wiener Ringstraße. Aus diesem Anlass findet eine große Sonderausstellung zum Thema "Feste Feiern" statt, an der sich alle Sammlungen beteiligen. Zu den Leihgaben zählt Francisco de Goyas "Blindekuhspiel" aus dem Prado, das Kunsthistorische selbst verfügt bekanntlich über kein einziges Werk des spanischen Malers. Die Ausstellung beleuchtet Aspekte europäischer Festkulturen, die sich in der Epoche vom Spätmittelalter bis zur Französischen Revolution bei Hof entwickelt haben. Neben Kostbarkeiten von höfischen Tafeln zeigt die Schau bildliche Darstellungen: von Krönungsfeiern, über Brueghel'sche "Bauernfeste" mit ihrem bunten Treiben, bis hin zu den "fêtes galantes" des Malers Antoine Watteau.

Kunsthistorisches Museum, bis 11.9.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige