Pop Tipps

Ein Superstar im Modus der Neuorientierung

Lexikon | GS | aus FALTER 31/16 vom 03.08.2016

Bei ihrem letzten Wien-Besuch war Rihanna noch im normalen Superstar-Modus. Also nahezu jährlich ein neues Album, eine Hitsingle jagt die nächste, dazu spektakuläre Videos. Doch nach dem Erfolgsalbum "Unapologetic" von 2012 (Nummer eins in England und den USA) legte die 1988 auf Barbados geborene und 17-jährig schon zum Popstar aufgestiegene R'n'B-Sängerin eine ungewöhnlich lange Pause ein, Wickel mit der Plattenfirma inklusive. Der wuchtigen 2015er-Single "Bitch Better Have My Money" samt verstörendem Video legte sie Anfang 2016 dann das überraschend ruhig angelegte Album "Anti" vor, das durchaus auf künstlerische Neuorientierung getrimmt ist, ohne dabei ganz auf die charakteristische Sprache zu verzichten. Das Wien-Konzert war ursprünglich fürs Praterstadion angesetzt, wurde dann aber in die Stadthalle verlegt.

Wiener Stadthalle, Di 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige