Mehr davon: Fladenbrote

Stadtleben | aus FALTER 31/16 vom 03.08.2016

Fladenbrot ist ein Grundnahrungsmittel, das so alt wie die Menschheit ist, dementsprechend vielfältig und verbreitet. Interessant, dass gerade Mitteleuropa kaum eine Fladenbrot-Tradition besitzt (außer dem Südtiroler Schüttelbrot). Macht nichts, isst man halt die Fladenbrote der anderen.

Aragwi In Georgien ist man wahnsinnig stolz auf das Fladenbrot namens Chatschapuri, das mit speziellem Käse gefüllt im Pizzaofen gebacken wird. Sehr sättigend, sehr gut.

7., Neustiftg. 3, Tel. 01/890 62 19, Mo-Fr 11-24, Sa, So 12-2 Uhr, www.aragwi.at

Äthiopisches Restaurant Das vielleicht tollste Fladenbrot der Stadt: Zu den diversen Ragouts und Eintöpfen gibt's Injera, eine riesige, flaumige Palatschinke aus vergorenem Hirseteig.

9., Währinger Str. 15, Tel. 01/402 07 26, Di-Do 12-23, Fr, Sa 12-24, So 16-21 Uhr, www.ethiopianrestaurant.at

Hungry Guy Vorigen Winter hatten wir ja den großen Pita-Boom. Miznon und Hungry Guy sperrten auf, wobei Miznon die Fladenbrote etwas besser füllt, Hungry Guy sie

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige