Nachgetragen Journal mehr oder weniger bedeutender urbaner Begebenheiten

Hört auf zu hassen, esst Falafel! Die muslimische Jugend lädt zum Fest

Politik | Nina Horaczek | aus FALTER 31/16 vom 03.08.2016

Seit 20 Jahren sind sie gemeinsam in Österreich aktiv, die Mitglieder der Muslimischen Jugend Österreich (MJÖ). Ihr Jubiläum begehen die jungen Musliminnen und Muslime aber in einer durchaus aufgeheizten Zeit.

Noch nie gab es so viele Vorurteile gegen den Islam wie heute, mit jedem Attentat islamistischer Terroristen, die sich auf den Koran berufen, verstärkt sich die negative Stimmung.

"Wir haben die Auftaktveranstaltung zu unseren 20-Jahre-Feierlichkeiten bewusst unter das Motto ,Stop hate, eat Falafel' gestellt, weil wir zeigen wollen, wie wichtig uns gegenseitiger Respekt und ein friedliches Zusammenleben sind", sagt Canan Yasar von der MJÖ. Beim "Urban Falafel Festival" lädt die MJÖ Interessierte zum Kennenlernen und gemeinsamen Falafelessen am Donaukanal ein.

Bei diesem Fest kann man nicht nur Fragen zum Thema Islam stellen, sondern auch erfahren, was die Muslimische Jugend in Österreich macht.

Das Projekt "Fasten Teilen Helfen" zum Beispiel. Da kochten junge Muslime während des Ramadan in der Gruft Essen für Obdachlose oder besuchten alte Menschen in Seniorenheimen.

Freitag, 5. August, ab 16 Uhr im Central Garden, 2., Untere Donaustraße 41


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige