Aus dem Verlag

Nachträge, Nachrichten, Personalia und Neuerscheinungen

Falter & Meinung | aus FALTER 32/16 vom 10.08.2016

Planet Ottakring Ein testosterongesteuerter Strizzi, eine goscherte Deutsche und eine böse Grätzl-Patin: Regisseur Michi Riebl gelang mit seinem Kinodebüt "Planet Ottakring" eine richtig gute österreichische Filmkomödie aus dem Wilden Westen von Wien.

Sammy, ein Slacker und Amateurganove, soll nach dem Tod von Disko, dem alten Paten von Ottakring, dessen letzten Willen erfüllen und seine G'schäfteln weiterführen: In ihm hat Valerie, deutsche BWL-Studentin auf Recherche am Brunnenmarkt, ihr ideales Studienobjekt gefunden. Gemeinsam entwickeln sie einen genialen Plan, um die Ottakringer Wirtschaft sozialverträglich zu reorganisieren.

Planet Ottakring Falter Verlag, 82 min, € 14,99 www.faltershop.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige