Sommertheater Kritik

Fünf Frauen und eine Komödie, die keine ist

MP | Lexikon | aus FALTER 32/16 vom 10.08.2016

Theater mit Anspruch in einem Seebad im hohen Norden (Österreichs) zu veranstalten ist nicht so einfach. Margit Mezgolich schafft es heuer mithilfe eines vifen Tricks: Statt einer lupenreinen Komödie inszeniert sie ein ziemlich heftiges Theaterstück-im-Theaterstück, dessen Ensemble darüber streitet, was jetzt eigentlich komisch und was tragisch ist. Im Grunde beleuchtet "Herrinnen" von Theresia Walser ziemlich schonungslos die Brutalität des professionellen Theaterbetriebs, insbesondere aus weiblicher Sicht. Aufbereitet ist diese österreichische Erstaufführung trotzdem ziemlich witzig, hauptsächlich dank der Spielfreude der fünf vor allem aus dem Wiener Tag bekannten Schauspielerinnen (inkl. Georg Schubert). Das Litschauer Publikum wird sich also in einer Komödie wähnen.

Litschau, Herrenseetheater, Fr-So 20.15

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 12/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige