Meldungen

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 34/16 vom 24.08.2016

Österreichischer KabarettpreiThomas Maurer wird bereits zum dritten Mal mit dem Hauptpreis des Österreichischen Kabarettpreises ausgezeichnet. Maurer sei ein Künstler, "der wie kein anderer in dieser Saison die brennenden Themen unserer Gesellschaft mit satirischer Scharfsinnigkeit behandelt", begründete die Jury ihre Entscheidung. Maurer steht aktuell mit seinem Programm "Der Tolerator" auf der Bühne. Es geht unter anderem um die Ausbeutung Griechenlands, um Flüchtlinge und Hassposter. Der Förderpreis geht an Lisa Eckhart, die, ursprünglich aus der Poetry-Slam-Szene kommend, mit ihrem ersten Solokabarettprogramm "Als ob Sie Besseres zu tun hätten" für Aufsehen sorgte. Hosea Ratschiller und das Duo RaDeschnig erhalten den Programmpreis für die satirische Collage "Der allerletzte Tag der Menschheit (Jetzt ist wirklich Schluss!)", der Karikaturist Gerhard Haderer wird mit dem Sonderpreis ausgezeichnet. Programm-und Förderpreis sind mit je 4999 Euro dotiert, der Hauptpreisträger

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige